Kompabilität GeneWeb und PAF, Unterschiede der Exportdateien ged und gw



1. Test1: Auf PC mit GeneWeb Version 6.02 Testdatei erstellt: eine Familie mit einem Kind, Trauzeugen, Taufpaten, Pflegeeltern, alle möglichen Felder wurden ausgefüllt.

2. Die Datei aus 1. wurde exportiert, einmal als ged-Datei und dann noch als gw.Datei, Ergebnis ged-Datei , Ergebenis gw-Datei

3. Es wurde ein Testlogin bei GeneaNet erstellt mit Namen hwkomtest1, hier wurde die Datei aus 2 mit GED importiert

4. Es wurde ein Testlogin bei GeneaNet erstellt mit Namen hwkomtest2, hier wurde die Datei aus 2. mit GW importiert.

5. Es wurde mit dem Programm PAF Version 5.2 deutsch versucht, alle Felder, die ich vorher unter 1. erfasst habe, auch hier einzugeben. Dann wurde hier diese Datei mit ged exportiert und dann mit login hwkomtest3 importiert.
Ergebnis des Exports

6. Import der ged-Datei aus 5. in GeneaNet mit login hwkomtest3

7. Aufruf und Vergleich der 3 DBs: hwkomtest1  hwkomtest2  hwkomtest3

8. Kommentare zu der Kompabilität

8.1. zu hwkomtest1 die Felder Trauzeugen und Pflegeeltern der Frau, sowie Taufpaten des Mannes werden in die DB übernommen und sind aufrufbar, Titel Titelort (Territorium) und Zeitbereich werden übernommen, diese Angaben sind nur für Adelige mit Herrschaftsgebieten sinnvoll, jedoch ist das Feld Titel theoretisch auch für Nichtaldelige möglich und ggf. auch sinnvoll z.B. Hofrat, Kommerzienrat etc.

8.2 zu hwkomtest2 die Felder Trauzeugen und Pflegeeltern der Frau, sowie Taufpaten des Mannes werden in die DB übernommen und sind aufrufbar, Titel Titelort (Territorium) und Zeitbereich werden übernommen, diese Angaben sind nur für Adelige mit Herrschaftsgebieten sinnvoll,
jedoch ist das Feld Titel theoretisch auch für Nichtaldelige möglich und ggf. auch sinnvoll z.B. Hofrat, Kommerzienrat etc.

8.3 zu hwkomtest3 bestimmte Felder werden nur in den Notizen übernommen, die wesentlichen Feld; Geburt, Taufe, Tod, Beerdigung werden natürlich richtig übernommen, Felder, die PAF nicht kennt wie z.B. Trauzeugen, Taufpaten, Pflegeelterm, Titel/Ort werdem nicht übernommen,
durch Vergleich der Export-Dateien von hwkomtest1 und hwkomtest3 lässt sich erkennen, dass die Felder Trauzeugen, Taufpaten, Pflegeeltern bei den Export-Funktionen von GeneWeb und PAF nicht kompatibel sind.
Es gibt die Felder Taufpaten, Trauzeugen und Pflegeeltern bei FAF nicht.
Als weiteres Ergebnis ist, dass Titel und Orttitel (Territorium)  bei PAF auch nicht vorgesehen ist. Wer also in einer Genealogie diese beiden Felder aufnehmen will, sollte als Erfassungsprogramm GeneWeb verwenden.
Als nächstes Ergebnis ist anzumerken, dass es die Felder Vornamen-Alias und Nachnamen-Alias bei PAF ebenso nicht gibt. Der Vorteil von GeneWeb/GeneaNet ist also, dass man eine Person mit sehr vielen unterschiedlichen Vor- und Nachnamen in der DB ansprechen und finden kann (siehe hier ein Beispiel aus meiner DB hwember1). Bei PAF ist auch das Feld Auchbekannt vorhanden, dies wird ebenso richtig in die GeneaNet-DB übernommen und ist auch ansprechbar.





Kursunterlagen zu GeneWeb (deutsch)  ,  Kurzfassung in englisch ,  Kurzfassung in deutsch , Hinweise zu GeneWeb , Kommentare zur Version 6.05 ,
Kommentare zu Version 6,.07 , Kommentare zu Version 7.00 ,
 Kommentare zur Datenerfassung bei GeneaNet bzw. GeneWeb ,
Importieren einer fremden ged-Datei in GeneWeb bzw. GeneaNet
das Arbeiten mit GeneWeb am Beispiel der Genealogie der Fugger , Überführung von Daten aus einer GeneWeb-DB in die GeneaNet-DB , GeneaNet-Einstellungen , Kompabilität GeneWeb/GeneaNet zu PAF ,
Darstellung der verschiedenen Generationen und Äste der Verwandtschaft am Beispiel der Verwandtschaft von König Ludwig III. von Bayern mit seinem Vorfahren Herzog Otto I.
Datenbank  Adelige in Mitteleuropa (hwember1) , Ortsbuch von Augsburg-KriegshaberDatenbank meiner Familie (hwember) ,  meine Genealogieseite , Massenänderung

Änderungsstand: 25-Sep-2014 09:35
Heinz Wember